Innsbrucker "Haie" befördern Nachwuchs-Cracks

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der HC Innsbruck befördert mit Andreas Huber, Lukas Bär, Mathias Kastner und Dominic Riedl vier Talente in die Kampfmannschaft und holt zudem mit Fabian Nußbaumer ein Tiroler Talent von Red Bull Salzburg.

"Wir wollen bewusst auch den jungen Spielern aus den eigenen Reihen die Chance geben, im Erwachsenen-Eishockey Fuß zu fassen. Wir sind uns bewusst, dass man die Jungs langsam heranführen muss, mit Coach Rob Pallin haben wir aber den perfekten Mann dazu", sagt Vorstandsmitglied Norbert Ried.

Mit Huber, Nußbaumer und Bär holen die "Haie" drei aktuelle U20-Nationalspieler ins Team.

Kooperation mit Kitzbühel wird vertieft

Zudem wird die Kooperation mit dem EC Kitzbühel aus der Alps Hockey League ausgebaut.

"Die jungen Spieler werden nicht nur in Kitzbühel Spiele bestreiten, sie sollen auch zusätzliche Trainingsmöglichkeiten bekommen. Wir wollen die beiden Vereine noch weiter zusammenbringen und dem Nachwuchs somit noch mehr Chancen geben, sich im Profi-Eishockey zu etablieren. Wir wollen den Tiroler Spielern neue Möglichkeiten eröffnen", meint Ried.


Textquelle: © LAOLA1.at

Kein freiwilliges Ende für Joachim Standfest beim WAC

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare