99ers-Pleite bei Bunker-Neueröffnung

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Der HC Innsbruck vereitelt in der dritten EBEL-Runde eine gelungene Heimpremiere der Graz99ers im umgebauten "Bunker".

Von Beginn an entwickelt sich eine temporeiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach torlosem ersten Drittel bringt Smith (30.) die Tiroler in Führung. Danach lassen beide Teams viele Chancen aus, die 99ers lassen zudem fünf Powerplays ungenützt. In einer Druckphase gelingt Beach (56.) der verdiente Ausgleich.

Lamoureux (61.) sichert den Haien den 2:1 n.OT.-Sieg.

So sieht der neue Bunker aus:

Die Graz99ers verlieren bei der Hallen-Neueröffnung gegen den HC Innsbruck mit 1:2 n.OT. Die besten Bilder von der Halle und vom Spiel:

Bild 1 von 25 | © GEPA
Bild 2 von 25 | © GEPA
Bild 3 von 25 | © GEPA
Bild 4 von 25 | © GEPA
Bild 5 von 25 | © GEPA
Bild 6 von 25 | © GEPA
Bild 7 von 25 | © GEPA
Bild 8 von 25 | © GEPA
Bild 9 von 25 | © GEPA
Bild 10 von 25 | © GEPA
Bild 11 von 25 | © GEPA
Bild 12 von 25 | © GEPA
Bild 13 von 25 | © GEPA
Bild 14 von 25 | © GEPA
Bild 15 von 25 | © GEPA
Bild 16 von 25 | © GEPA
Bild 17 von 25 | © GEPA
Bild 18 von 25 | © GEPA
Bild 19 von 25 | © GEPA
Bild 20 von 25 | © GEPA
Bild 21 von 25 | © GEPA
Bild 22 von 25 | © GEPA
Bild 23 von 25 | © GEPA
Bild 24 von 25 | © GEPA
Bild 25 von 25 | © GEPA

Innsbruck bis morgen Tabellenführer

Damit missglückte den Grazern die Heimpremiere im um rund 20 Millionen sanierten "Bunker" vor 3.352 Zusehern. Die Innsbrucker führen damit die Tabelle mit acht Punkten zumindest bis zu den Freitag-Spielen an. Graz hält mit einem Spiel weniger bei vier Zählern.

In einem ausgeglichenen ersten Drittel fanden beide Mannschaften ihre Chancen vor, ein Treffer wollte jedoch nicht gelingen. Die besten Chancen vergaben Hunter Bishop für die Gäste, während sich Andy Chiodo im Tor der Haie bei einem Grazer Konter durch Kurtis McLean auszeichnete.

Im zweiten Abschnitt brach Austin Smith den Torbann. Nach einer sehenswerten Einzelleistung von Mario Huber schupfte Austin Smith den Puck unter die Latte (30.) und erzielte sein drittes Saisontor.

99ers lassen viele Powerplays aus

In weiterer Folge drückten die 99ers auf den Ausgleich. Die Tiroler retteten sich jedoch nicht zuletzt dank des überragenden Chiodo über zwei aufeinanderfolgende Unterzahlsituationen in die zweite Drittelpause. Auch im Schlussabschnitt schwächten sich die Tiroler durch zahlreiche Strafen, insgesamt mussten die Haie sieben Unterzahlspiele überstehen, wiederholt selbst.

Fünf Minuten vor Schluss fiel der überfällige Ausgleich. Kyle Beach bestrafte mit seinem vierten Saisontor das Innsbrucker Rückzugsgefecht mit einem Schuss aus kurzer Distanz. Die Grazer drückten in weiterer Folge auf die Entscheidung, diese gelang jedoch den Gästen in der Verlängerung.



LAOLA Meins

EBEL

Verpasse nie wieder eine News ZU EBEL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare