Klarer Auftaktsieg für Meister Salzburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Titelverteidiger Red Bull Salzburg startet furios in die EBEL-Saison und bezwingt den Vize-Champion HC Znojmo in der Final-Neuauflage auswärts 5:2 (2:2,2:0,1:0).

Schon nach 36 Sekunden klingelt es durch Hughes, weitere 27 Sekunden später besorgt aber Wronka den Ausgleich. Cips 2:1 (7.) sollte der letzte Treffer der Tschechen bleiben.

Durch Trattnig (20./PP), erneut Hughes (33.), Raffl (40.) und Welser (49.) fahren die Gäste einen letztlich komfortablen Erfolg ein.



Auch Torhüter machen Unterschied aus

Ohne Schiechl, Roy und Kutlak, dafür mit dem 21-jährigen Kainz aus dem Team der Hockey Juniors sollte das Spiel schon kurios beginnen. Die zwei Treffer binnen 63 Sekunden zeigen sich symptomatisch für die Anfangsphase, in der sich beide Mannschaften nicht viel nehmen.

Nach der ersten Pause zieht das Tempo sogar weiter an. In der 33. Minute sorgt ein Vorstoß für die erneute Salzburger Führung, wobei sich Torhüter Schwarz überrumpeln lässt und daraufhin Platz für seinen Kollegen Nechvatal machen muss.

Besser macht es Starkbaum auf der Gegenseite, der im Powerplay öfters den Ausgleich verhindert. Eine Abwehrleistung, die schon das 4:2 durch Raffl kurz vor der zweiten Pause zur Vorentscheidung machen sollte.

Obwohl das Tempo bis zum Ende hält, bleibt das 5:2 durch Welser (49.) der Schlusspunkt in einem ansehnlichen Spiel.

"Mit Fortdauer des Spiels sind wir besser hineingekommen und haben dann die Tore auch zum richtigen Zeitpunkt geschossen. Gut war auch, dass wir mit vier Linien durchgespielt haben, das hat Kraft gespart", sagt Coach Greg Poss.



LAOLA Meins

EC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU EC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare