Antonitsch-Sohn landet in EBEL

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Sohn von Ex-Tennis-Spieler Alexander Antonitsch, Sam (21), landet in der EBEL.

Der Stürmer unterzeichnet einen Einstiegs-Vertrag für ein Jahr beim VSV.

"Ursprünglich wollte man heuer Julian Pusnik mehr Eiszeit in der ersten Mannschaft geben, doch Julian zieht es ins Ausland. So hat man beim VSV überlegt, welche Optionen man an jungen, österreichischen Spielern für die kommende Spielzeit hat. Eine war Sam Antonitsch, gebürtiger Villacher, der seit der Spielzeit 14/15 in Nordamerika Eishockey spielte und für den sich auch zwei andere EBEL-Klubs interessierten", heißt es in einer Aussendung.

Der 1,86 cm große und 92 kg schwere Flügel spielte in der letzten Saison für Wilkes-Barre/Scranton Knights in der NAHL, verzeichnete in 57 Spielen 18 Tore und 24 Assists bei einer Statistik von +4 und scorte damit 42 Punkte.

In seiner Mannschaft war Antonitsch damit der drittbeste Scorer, ligaweit rangiert er an 68. Stelle.

Textquelle: © LAOLA1.at

Alfred Tatar fordert Alaba als Linksverteidiger

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare