Hauser mit bestem WC-Ergebnis, 1. Sieg für Wierer

Aufmacherbild
 

Dorothea Wierer feiert beim 15 km langen Einzel der Damen in Östersund ihren 1. Weltcup-Sieg.

Die Italienerin bleibt fehlerfrei und verweist die Französin Marie Dorin Habert (2 Fehler/+14,1) sowie die ebenfalls fehlerfreie Olena Pidhrushna (UKR) auf die Plätze.

Lisa Hauser schießt nur einmal daneben und erläuft mit Rang acht ihr bestes Weltcup-Ergebnis. Die weiteren ÖSV-Damen leisten sich zu viele Fehlschüsse, Dunja Zdouc (5) wird 72., Fabienne Hartweger (5) 76. und Katharina Innerhofer (7) 88.

Locker in die Top Ten

"Ich bin das heutige Rennen viel lockerer angegangen als den Staffelbewerb und war bei Weitem nicht mehr so nervös. Dadurch habe ich es auch am Schießstand besser gemacht, wobei auch die Bedingungen einfacher waren. Auf der Strecke konnte ich immer mit jemanden mitlaufen und habe dadurch stets ein gutes Tempo erwischt", beschreibt die Tirolerin ihr Rennen, welches sie mit einem Rüchstand von 1:42,6 Minuten auf die Siegerin beendet.

"Ein Traum"

"Der Einzelbewerb ist eigentlich nicht meine Lieblingsdisziplin, deshalb ist dieses Ergebnis umso erfreulicher. Es ist natürlich ein Traum, dass es jetzt gleich beim ersten Rennen mit einem Top-Ten-Platz geklappt hat. Die Form scheint zu stimmen. Jetzt freue ich mich schon auf die Heimrennen in Hochfilzen", freut sich die erst 21-jährige Hauser über ihr erstes Top-Ten-Ergebnis im Weltcup, bislang war Rang 13 im Sprint, übrigens ebenfalls in Östersund, ihr bestes Karriere-Resultat.

Freitag ist Wettkampfpause, am Samstag steigen die Sprint-Bewerbe der Damen und Herren.

 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare