Hauser glänzt auch im Sprint von Östersund

Aufmacherbild
 

Lisa Hauser zeigt auch im Biathlon-Sprint in Östersund auf und verpasst nur hauchdünn die Top-10.

Die 21-jährige Tirolerin bleibt fehlerfrei und hat am Ende als Elfte 53,4 Sekunden Rückstand auf Siegerin Gabriela Soukalova.

Die Tschechin, ebenfalls makellos am Schießstand, setzt sich vor der überraschend starken Italienerin Federica Sanfilippo (0/+15,0 Sekunden) durch, Dritte wird die Ukrainerin Olena Pidhrushna (1/+38,4).

Zdouc (79.), Innerhofer (96.) und Hartweger (99.) verpassen die Verfolgung.

"Ich bin von Anfang an gut ins Rennen gekommen und habe mich körperlich gut gefühlt. Speziell in der letzten Runde habe ich noch einmal alles gegeben", erklärt Hauser, die vor dem Bewerb kein gutes Gefühl hatte.

"Meine Leistung beim Einschießen war eine einzige Katastrophe. Da hat mir der Regen zu schaffen gemacht. Doch ich wusste, dass ich es kann und habe im Wettkampf die Serien konzentriert durchgezogen. Auch wenn die Zeitabstände vor mir sehr knapp sind, bin ich mit der Leistung und dem Ergebnis super happy." 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare