Hauser verpasst die Top 20

Aufmacherbild
 

Marie Dorin Habert gewinnt am Sonntag bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Oslo Gold im Massenstart-Bewerb.

Die Französin bleibt fehlerfrei und bejubelt nach Mixed- und Einzel-Gold ihren dritten Titel in Norwegen. Silber holt sich Laura Dahlmeier (1 Fehler/+7,3 Sek.). Die Deutsche setzt sich im Zielsprint gegen die Finnin Kaisa Mäkäräinen (1/+8,1) durch.

Lisa Hauser muss sich nach zwei Fehlern im Stehend-Schießen mit Rang 21 (+1:54,7) begnüngen.

"Einmalige WM"

"Ich habe heute, wie man so schön sagt, stark angefangen und stark nachgelassen. Bis zum ersten Stehend-Schießen konnte ich gut mithalten und mit vier Mal null hätte es natürlich besser ausgeschaut", analysiert Hauser, die nach den ersten beiden Liegend-Schießen auf Podestkurs gelegen war.

Dennoch ist die 22-Jährige mit ihren Leistungen zufrieden: "Es war eine einmalige WM für mich. Insgesamt kann ich mit den Ergebnissen, vor allem mit dem 5. Platz in der Mixed Staffel und dem 13. Platz im Einzelbewerb, zufrieden sein."

Hauser richtet nun den Fokus auf die nächsten Aufgaben: "Jetzt freue ich mich auf das Weltcupfinale und die Vorbereitung auf die kommende Saison, bei der mit der Heim-WM in Hochfilzen ja das absolute Highlight wartet. Das Ziel für heuer lautet in den Top-20 des Gesamtweltcups zu bleiben."

 

LAOLA Meins

Biathlon

Verpasse nie wieder eine News ZU Biathlon!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare