Eberhard: "Alles auf eine Karte gesetzt"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Julian Eberhard gelang mit seinem Sieg im Sprint von Khanty-Mansiysk eine faustdicke Überraschung.

"Nach der für mich enttäuschenden Weltmeisterschaft habe ich nichts zu verlieren gehabt und alles auf eine Karte gesetzt", erklärt der ÖSV-Biathlet, warum es so gut lief. Der starke Läufer blieb diesmal auch am Schießstand fehlerfrei.

"Ich habe gewusst, dass das Schießen passt und einfach voll draufgehalten", verrät er. Für den 29-jährigen Salzburger war es der erste Weltcuperfolg seiner Karriere.

Bislang stand ein vierter Platz aus dem Sprint von Canmore vor der WM als Top-Resultat zu Buche. Ein Grund für seinen Erfolg war auch die tolle Leistung der Service-Techniker. "Das Material war super", dankt Eberhard dem Team.

LAOLA Meins

Biathlon

Verpasse nie wieder eine News ZU Biathlon!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare