Gold und Bronze bei Biathlon-Junioren-WM

Aufmacherbild
 

Österreichs Biathletinnen sorgen bei der Jugend- und Junioren-WM in Cheile Gradistei (ROU) für Furore.

Die 20-jährige Tirolerin Susanna Kurzthaler gewinnt Gold im Einzelbewerb über 12,5 km, Julia Schwaiger erobert Bronze.

Das ÖSV-Duo zeigt am Schießstand makellose Leistungen, beide treffen je 20 Mal ins Schwarze. Am Ende setzt sich Kurzthaler 8,6 Sekunden vor Anastasiya Merkushyna (UKR) durch, Schwaiger kommt mit 21,4 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Simone Kupfner (11.) landet ebenfalls in den Top-15.

Zitternd am letzten Stehendanschlag

"Ich habe schon beim zweiten Schießen gemerkt, dass es ein guter Tag werden könnte. Beim letzten Stehendanschlag hab ich schon etwas gezittert. Die letzte Runde war dann extrem 'zach'. Ich habe das erste Mal in meiner Karriere bei einem Einzelbewerb vier Mal null geschossen. Das ist einfach unglaublich. Die Freude ist riesig", sagt die frischgebackene Juniorenweltmeisterin.

"Es war leichter Wind, ich habe beim ersten Liegendschießen gut reagiert und richtig gedreht. Ich hätte mir nie erwartet, dass es beim ersten Einsatz bei den Juniorinnen, wo viele Weltcupläuferinnen dabei sind, gleich für eine Medaille reicht", meint Schwaiger.

ÖSV-Mannschaftsführer Markus Michelak lobt die Performance seiner Schützlinge. "Susanna und Julia haben heute am Schießstand eine beeindruckende Leistung gezeigt. Zwei Medaillen zum Auftakt sind natürlich grandios. Ein wichtiger Erfolgsfaktor war sicherlich auch, dass wir mit Benjamin Eder den Chef-Servicemann des Weltcupteams dabei haben. Dadurch konnten wir auf perfektes Material zurückgreifen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare