ÖSV-Biathleten enttäuschen bei Fourcade-Sieg

Aufmacherbild

Österreichs Biathlon-Herren enttäuschen am Sonntag im Massenstart-Rennen in Ruhpolding.

Simon Eder kommt als bester ÖSV-Athlet nach vier Schießfehlern nicht über Rang 21 hinaus. Unmittelbar hinter dem Vortages-Sieger klassieren sich Julian Eberhard (5), Dominik Landertinger (5) und Sven Grossegger (4).

Der französische Weltcupführende Martin Fourcade (1) feiert vor dem fehlerfreien Tschechen Ondrej Moravec (+13,7 Sekunden) und Tarjei Boe (3/+29,7) aus Norwegen seinen 41. Weltcupsieg.

Im Gesamt-Weltcup führt Fourcade mit 541 Punkten vor Emil Hegle Svendsen (422), der am Sonntag nicht über Rang 13 hinauskommt, und Tarjei Boe (408). Eder liegt mit 264 Zählern auf Rang elf.

Bereits am Mittwoch findet im bayrischen WM-Ort von 2012 mit dem Einzel über 20 km der nächste Bewerb statt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare