IBU bestraft Russlands Verband mit 100.000 Euro

Aufmacherbild

Der russische Biathlon-Verband (RBU) fasst eine saftige Geldstrafe aus.

Die internationale Biathlon-Union (IBU) spricht bei der Sitzung des Exekutivkomitees in Wien die höchstmögliche Strafe von 100.000 Euro gegen die RBU aus.

Grund für die Pönale sind die jüngsten Doping-Fälle von Ekaterina Jurijeva, Irina Starych und Alexander Loginov. Die IBU spricht von einem immensen Schaden für die Interessen und das Ansehen des Weltverbandes. Russland ist schon 2009 mit 50.000 Euro bestraft worden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare