Hypo Tirol gewinnt umkämpften AVL-Schlager

Aufmacherbild

Im Spitzenspiel der 13. AVL-Runde setzt sich Tabellenführer Hypo Tirol in einem umkämpften Spiel mit 3:2 (18,-16,17,-23,9) gegen Vizemeister Aich/Dob durch.

Im entscheidenden 5. Satz müssen die Gäste beim Stand von 3:3 eine Rote Karte hinnehmen, fortan sind die Hausherren das effizientere Team.

Mit dem Sieg macht der Meister zudem einen großen Schritt in Richtung Platz eins des Grunddurchgangs. Head Coach Daniel Gavan ist dennoch nicht zufrieden: "Ein gewonnenes Spiel, aber ein verlorener Punkt".

Es ist der erste Punkt, den Hypo Tirol in dieser Saison abgegeben muss sowie der zweite Punktgewinn Aich/Dobs gegen Tirol in dieser Saison. Auch im MEVZA-Cup gab es lediglich ein 2:3.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare