Tirol schafft Ausgleich in der AVL-Finalserie

Aufmacherbild Foto: © GEPA

VC Tirol hat weiterhin die Chance auf die Sensation in der Austrian Volley League der Damen.

Die Innsbruckerinnen gleichen nach der 0:3-Auftaktpleite in der "best-of-three"-Finalserie gegen SG SVS Post mit einem 3:1-Heimsieg (-19, 25, 20, 20) auf 1:1 aus. Beste Spielerin ist Nikolina Maros (VCT) mit 25 Punkten.

Das entscheidende Final-Spiel findet am Sonntag um 11:00 Uhr in Wien statt. Für die Wienerinnen wäre es der 23. Titel der Folge und der 50. insgesamt, für VC Tirol wäre es der erste.

Die Grunddurchgangs-Siebenten aus Tirol warfen in den Play-offs die Mitfavoriten Linz-Steg und ATSC Klagenfurt aus dem Bewerb und stehen erstmals im AVL-Finale.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare