Schweizer Jungstar Bencic kommt nach Linz

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit Belinda Bencic wird in diesem Jahr wohl ein Superstar der Zukunft beim Generali Ladies Linz zu sehen sein.

Die erst 19-jährige Schweizerin ist aktuell aufgrund von einigen Verletzungsproblemen zwar nur die Nummer 43 der Welt, im Februar stand sie im WTA-Ranking allerdings schon auf Position sieben.

"Bencic erinnert mich sehr an Martina Hingis. Sie spielt instinktives, intelligentes Tennis", erklärt Turnier-Botschafterin Barbara Schett-Eagle bei einer Pressekonferenz in Linz.

Pliskova führt das Feld an

"Sie schießt niemanden vom Platz, aber sie hat eine Antwort auf jeden Schlag. Melanie Molitor, Martinas Mutter, trainiert Belinda, reist aber nicht", erzählte Turnierbotschafterin Barbara Schett-Eagle bei einer Pressekonferenz in Linz.

Die 19-jährige Schweizerin, die zudem die slowakische Staatsbürgerschaft hat, entstammt einer Sportfamilie. Sowohl ihr Großvater, Ivan Bencic (bei HC Slovan Bratislava), als auch ihr Vater waren Eishockey-Spieler.

Angeführt wird das Feld von US-Open-Finalistin Karolina Pliskova (WTA-6.), die sich vor kurzem auch ihren Startplatz bei den WTA-Finals in Singapur gesichert hatte. Mit Carla Suarez Navarro (8.) hat sich eine weitere Top-Ten-Spielerin angesagt.

Turnierdirektorin Reichel hat noch eine Wildcard für eine Top-20-Spielerin übrig. "Es ist unglaublich, wer sich aller für diese Wildcard interessiert, sogar Top-Ten-Spielerinnen melden sich bei mir", verriet die Oberösterreicher, die bis Freitagnachmittag mit der Vergabe warten will.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare