Frühes Aus für Hingis/Mirza in Indian Wells

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem Viertelfinal-Aus in Doha verabschieden sich Martina Hingis und Sania Mirza auch bei dem mit 6,844 Millionen Dollar dotierten WTA-Premier-Turnier in Indian Wells bereits in der 2. Runde.

Die beiden Weltranglisten-Ersten im Damen-Doppel und Titelverteidiger unterliegen der amerikanisch-russischen Parung Vania King/Alla Kudryavtseva mit 6:7(7) und 4:6.

In Doha ging für das Duo, das sich selbst als "Santina" bezeichnet, nach 41 Siegen in Folge eine beeindruckende Erfolgs-Serie zu Ende.

Neun WTA-Titel in Folge

Ihre letzte gemeinsame Niederlage bezogen Hingis/Mirza davor im August des vergangenen Jahres beim WTA-Premier-Turnier in Cincinnatti. Danach gewannen sie neun WTA-Titel in Folge, unter anderem die US Open, die WTA Championships und die Australian Open.

Dabei spielen King und Kudryavtseva in Indian Wells erst das zweite gemeinsame Turnier in dieser Saison. King pausierte den im Jahr 2015 wegen einer hartnäckigen Rückenverletzung fast die gesamte Saison. Bei den Australian Open erreichten sie trotzdem auf Anhieb wieder das Viertelfinale.

"Wir passen als Team einfach hervorragend zusammen. Es ist erst unser zweites Turnier - vor uns liegt noch ein langer und hoffentlich erfolgreicher Weg", freut sich Kudryavtseva auf die kommenden Wochen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare