Paszek verliert in der 1. Wimbledon-Runde

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach der erfolgreichen Qualifikation ist für Tamira Paszek beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon in der ersten Runde Endstation.

Die 25-jährige Vorarlbergerin muss sich am Dienstagnachmittag der Russin Elena Vesnina mit 5:7, 2:6 geschlagen geben. Im ersten Satz macht Paszek, zweifache Wimbledon-Viertelfinalistin, zunächst einen 1:3-Rückstand wett und schlägt bei 5:4 sogar auf den Satzgewinn auf.

Mit vier Game-Gewinnen in Folge schafft die 29-jährige Vesnina aber die erneute Wende.


Der erste Österreicher in der NBA! Jakob Pöltl schreibt Geschichte und wechselt als erster Österreicher in die beste Basketballliga der Welt! Die Toronto Raptors sichern sich die Dienste des 20 Jährigen Center.

Sechstes Erstrunden-Aus in Wimbledon

Beim neunten Antreten in einem Wimbledon-Hauptbewerb war es das sechste Auftakt-Out der 25-Jährigen.

Vesnina hatte ihre zweite Breakchance zu einer 3:1-Führung im ersten Satz genutzt. Österreichs Nummer eins hatte zunächst Probleme mit den für sie überraschend langsamen Bedingungen auf Court 10, schlug aber dann mit vier Spielgewinnen en suite zurück und bei einer 5:4-Führung auf den Satz auf.

Nachdem sie diese Chance ausgelassen hatte, ließ Pazsek auch zwei Punktchancen auf das Tiebreak ungenutzt und musste Satz eins nach einem Rückhand-Fehler verloren geben.

 

Die besten Bilder von Wimbledon 2016:

Bild 1 von 91 | © getty
Bild 2 von 91 | © getty
Bild 3 von 91 | © getty
Bild 4 von 91 | © getty
Bild 5 von 91 | © getty
Bild 6 von 91 | © getty
Bild 7 von 91 | © getty
Bild 8 von 91 | © getty
Bild 9 von 91 | © getty
Bild 10 von 91 | © getty
Bild 11 von 91 | © getty
Bild 12 von 91 | © getty
Bild 13 von 91 | © getty
Bild 14 von 91 | © getty
Bild 15 von 91 | © getty
Bild 16 von 91 | © getty
Bild 17 von 91 | © getty
Bild 18 von 91 | © getty
Bild 19 von 91 | © getty
Bild 20 von 91 | © getty
Bild 21 von 91 | © getty
Bild 22 von 91 | © getty
Bild 23 von 91 | © getty
Bild 24 von 91 | © getty
Bild 25 von 91 | © getty
Bild 26 von 91 | © getty
Bild 27 von 91 | © getty
Bild 28 von 91 | © getty
Bild 29 von 91 | © getty
Bild 30 von 91 | © getty
Bild 31 von 91 | © getty
Bild 32 von 91 | © getty
Bild 33 von 91 | © getty
Bild 34 von 91 | © getty
Bild 35 von 91 | © getty
Bild 36 von 91 | © getty
Bild 37 von 91 | © getty
Bild 38 von 91 | © getty
Bild 39 von 91 | © getty
Bild 40 von 91 | © getty
Bild 41 von 91 | © getty
Bild 42 von 91 | © getty
Bild 43 von 91 | © getty
Bild 44 von 91 | © getty
Bild 45 von 91 | © getty
Bild 46 von 91 | © getty
Bild 47 von 91 | © getty
Bild 48 von 91 | © getty
Bild 49 von 91 | © getty
Bild 50 von 91 | © getty
Bild 51 von 91 | © getty
Bild 52 von 91 | © getty
Bild 53 von 91 | © getty
Bild 54 von 91 | © getty
Bild 55 von 91 | © getty
Bild 56 von 91 | © getty
Bild 57 von 91 | © getty
Bild 58 von 91 | © getty
Bild 59 von 91 | © getty
Bild 60 von 91 | © getty
Bild 61 von 91 | © getty
Bild 62 von 91 | © getty
Bild 63 von 91 | © getty
Bild 64 von 91 | © getty
Bild 65 von 91 | © getty
Bild 66 von 91 | © getty
Bild 67 von 91 | © getty
Bild 68 von 91 | © getty
Bild 69 von 91 | © getty
Bild 70 von 91 | © getty
Bild 71 von 91 | © getty
Bild 72 von 91 | © getty
Bild 73 von 91 | © getty
Bild 74 von 91 | © getty
Bild 75 von 91 | © getty
Bild 76 von 91 | © getty
Bild 77 von 91 | © getty
Bild 78 von 91 | © getty
Bild 79 von 91 | © getty
Bild 80 von 91 | © getty
Bild 81 von 91 | © getty
Bild 82 von 91 | © getty
Bild 83 von 91 | © getty
Bild 84 von 91 | © getty
Bild 85 von 91 | © getty
Bild 86 von 91 | © getty
Bild 87 von 91 | © getty
Bild 88 von 91 | © getty
Bild 89 von 91 | © getty
Bild 90 von 91 | © getty
Bild 91 von 91 | © getty

"Der erste Satz war verschenkt"

"Der erste Satz war verschenkt", ärgerte sich Paszek nach dem Match, in dem sie im zweiten Satz ab dem Stand von 2:2 nicht mehr anschrieb und damit im Head-to-Head 1:3 in Rückstand geriet. "Im zweiten habe ich meine Chancen nicht genutzt und blöde Fehler gemacht", gab sich die Dornbirnerin selbstkritisch.

"Ich konnte heute nicht das abrufen, was ich in den letzten Wochen abrufen konnte in engen Momenten. Aber es ist ein Prozess, und ich stehe am Anfang dieses Prozesses. Ich sehe, dass es in die positive Richtung geht, auf jeden Fall."

Top-100-Rückkehr geplant

Paszeks nächstes Ziel ist nun die Rückkehr in die Top 100 der Weltrangliste. "Ich war in meiner ganzen Karriere noch nie so lange aus den Top 100 draußen, hoffentlich wird dieses Etappenziel bald fallen", betonte die ehemalige Weltranglisten-26., die aktuell auf Platz 110 steht.

"Ich habe mein Spiel, und ich vertraue darauf. Ich hoffe, dass ich mich bald wieder auf WTA-Level finde. Die letzten drei Jahre habe ich so viele Challenger gespielt wie in meinem ganzen Leben nicht."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare