Williams zieht mit Wimbledon-Sieg mit Graf gleich

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Serena Williams hat es geschafft! Die US-Amerikanerin zieht mit ihrem 7. Wimbledon-Triumph mit Grand-Slam-Rekordsiegerin Steffi Graf (22) gleich.

Im Finale des Rasenklassikers setzt sich die 34-Jährige gegen ihre deutsche Kontrahentin Angelique Kerber mit einem souveränen 7:5, 6:3-Zweisatzsieg durch.

Damit gelingt Williams auch eine Revanche: Noch zu Saisonbeginn hatte Kerber die US-Amerikanerin bei den Australian Open überraschend geschlagen und ihren ersten Grand-Slam-Titel geholt.

Damit verteidigte Williams nicht nur ihren Vorjahressieg, sondern stellte auch die Bestmarke der Profizeit (seit 1968) von Steffi Graf ein. Kerber musste dagegen ihren Traum vom ersten deutschen Wimbledon-Sieg seit Grafs Erfolg 1996 begraben.

Williams, die Ende September 35 wird, kann Graf nun schon bei den US Open als alleinige Rekordhalterin ablösen und hat auch den Allzeit-Rekord der Australierin Margaret Court (24) in Reichweite.

Hart umkämpftes Match

In einem hart umkämpften Match ließ Kerber zunächst nicht locker. Erst beim Stand von 5:6 ermöglichte Kerber bei eigenem Aufschlag Williams nach zwei unerzwungenen Fehlern hintereinander zwei Satzbälle. Den zweiten verwandelte die 34-Jährige vor den Augen von früheren Größen des Tennissports wie Martina Navratilova, Martina Hingis und Billie Jean King.

Auch im zweiten Satz hielt die Deutsche das Match lange Zeit offen und hatte beim Stand von 3:3 selbst einen Breakball. Williams antwortete mit zwei Assen, sicherte sich ihrerseits im folgenden Aufschlagsspiel trotz einer 40:15-Führung von Kerber das Break zum 5:3 und servierte nach 1:21 Stunden souverän zum Titelgewinn aus.

"Nummer 22, das ist fantastisch", kommentierte Williams ihren Sieg noch auf dem Centre Court. "Es ist unglaublich schwierig gewesen, nicht an Grafs Rekord zu denken."

Viel Lob für Kerber von Williams

Vor rund fünf Monaten hatte Williams im Finale der Australian Open gegen Kerber noch verloren. "Sie ist eine großartige Gegnerin. Sie holt immer das beste Tennis aus mir heraus", sagte Williams.

 

 

Es ist der erste Grand-Slam-Titel für die Nummer eins der Weltrangliste in diesem Jahr. In Australien war sie Kerber ebenso überraschend unterlegen wie der Spanierin Garbine Muguruza bei den French Open. "Ich habe gegen zwei großartige Spielerinnen verloren. Zu wissen, wie hart ich für den Titel arbeiten musste, macht ihn noch süßer", strahlte die US-Amerikanerin.

Kerber von Atmosphäre überwältigt

Die unterlegene Kerber war trotz der Niederlage von der Atmosphäre überwältigt. "Es ist ein großartiges Gefühl, hier zu spielen", sagte die 28-Jährige und gab die Komplimente an Williams zurück: "Du hast es dir wirklich verdient. Wir haben ein großartiges Match gespielt."

Trotz der Niederlage zog sie zufrieden Bilanz. "Ich glaube ich bin jetzt wirklich (in der Weltspitze) angekommen. Ich habe so gut gespielt, wie ich konnte. Ich war nicht diejenige, die das Match verloren hat, Serena hat es gewonnen", lobte Kerber ihre Gegnerin.

Die besten Bilder von Wimbledon 2016:

Bild 1 von 91 | © getty
Bild 2 von 91 | © getty
Bild 3 von 91 | © getty
Bild 4 von 91 | © getty
Bild 5 von 91 | © getty
Bild 6 von 91 | © getty
Bild 7 von 91 | © getty
Bild 8 von 91 | © getty
Bild 9 von 91 | © getty
Bild 10 von 91 | © getty
Bild 11 von 91 | © getty
Bild 12 von 91 | © getty
Bild 13 von 91 | © getty
Bild 14 von 91 | © getty
Bild 15 von 91 | © getty
Bild 16 von 91 | © getty
Bild 17 von 91 | © getty
Bild 18 von 91 | © getty
Bild 19 von 91 | © getty
Bild 20 von 91 | © getty
Bild 21 von 91 | © getty
Bild 22 von 91 | © getty
Bild 23 von 91 | © getty
Bild 24 von 91 | © getty
Bild 25 von 91 | © getty
Bild 26 von 91 | © getty
Bild 27 von 91 | © getty
Bild 28 von 91 | © getty
Bild 29 von 91 | © getty
Bild 30 von 91 | © getty
Bild 31 von 91 | © getty
Bild 32 von 91 | © getty
Bild 33 von 91 | © getty
Bild 34 von 91 | © getty
Bild 35 von 91 | © getty
Bild 36 von 91 | © getty
Bild 37 von 91 | © getty
Bild 38 von 91 | © getty
Bild 39 von 91 | © getty
Bild 40 von 91 | © getty
Bild 41 von 91 | © getty
Bild 42 von 91 | © getty
Bild 43 von 91 | © getty
Bild 44 von 91 | © getty
Bild 45 von 91 | © getty
Bild 46 von 91 | © getty
Bild 47 von 91 | © getty
Bild 48 von 91 | © getty
Bild 49 von 91 | © getty
Bild 50 von 91 | © getty
Bild 51 von 91 | © getty
Bild 52 von 91 | © getty
Bild 53 von 91 | © getty
Bild 54 von 91 | © getty
Bild 55 von 91 | © getty
Bild 56 von 91 | © getty
Bild 57 von 91 | © getty
Bild 58 von 91 | © getty
Bild 59 von 91 | © getty
Bild 60 von 91 | © getty
Bild 61 von 91 | © getty
Bild 62 von 91 | © getty
Bild 63 von 91 | © getty
Bild 64 von 91 | © getty
Bild 65 von 91 | © getty
Bild 66 von 91 | © getty
Bild 67 von 91 | © getty
Bild 68 von 91 | © getty
Bild 69 von 91 | © getty
Bild 70 von 91 | © getty
Bild 71 von 91 | © getty
Bild 72 von 91 | © getty
Bild 73 von 91 | © getty
Bild 74 von 91 | © getty
Bild 75 von 91 | © getty
Bild 76 von 91 | © getty
Bild 77 von 91 | © getty
Bild 78 von 91 | © getty
Bild 79 von 91 | © getty
Bild 80 von 91 | © getty
Bild 81 von 91 | © getty
Bild 82 von 91 | © getty
Bild 83 von 91 | © getty
Bild 84 von 91 | © getty
Bild 85 von 91 | © getty
Bild 86 von 91 | © getty
Bild 87 von 91 | © getty
Bild 88 von 91 | © getty
Bild 89 von 91 | © getty
Bild 90 von 91 | © getty
Bild 91 von 91 | © getty

Williams-Schwestern holen auch Doppel-Titel

Keine fünf Stunden nach ihrem Wimbledon-Sieg im Einzel hat Serena Williams auch die Doppel-Konkurrenz bei dem Grand-Slam-Turnier gewonnen.

Gemeinsam mit ihrer zwei Jahre älteren Schwester Venus Williams setzte sich die 34-Jährige am Samstag 6:3,6:4 gegen Timea Babos/Jaroslawa Schwedowa (HUN/KAZ) durch.

Die beiden US-Tennisspielerinnen sicherten sich damit ihren 14. Grand-Slam-Titel im Doppel.

LAOLA Meins

Serena Williams

Verpasse nie wieder eine News ZU Serena Williams!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare