Williams entgeht einem Zweitrunden-Aus

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Beinahe hätte Wimbledon seine Titelverteidigerin verloren:

Serena Williams liegt in Runde zwei gegen US-Landsfrau Christina McHale im dritten Satz bereits mit 0:2 im Hintertreffen, bekommt mit einem 6:7(7),6:2 und 6:4 aber noch die Kurve.

Die 34-jährige Favoritin lässt insbesondere im ersten Satz zu viele Chancen ungenützt, verwertet nur eine von neun Breakchancen. Hinzu kommen über das Match gesehen 40 unerzwungene Fehler. Zum Vergleich: McHale macht gerade einmal deren 18.

LAOLA Meins

Wimbledon

Verpasse nie wieder eine News ZU Wimbledon!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Die Nummer eins trifft in der dritten Runde auf die Deutsche Annika Beck.

Regen-Unterbrechung bei Matchball

Auch Schwester Venus hat zu kämpfen. Sie hat gegen Daria Kasatkina Matchball, als der Regen sie zu einer Unterbrechung zwingt. Die an 29 gereihte Russin kann danach abwehren, unterliegt Williams letztlich aber mit 5:7, 6:4 und 8:10.

Venus steht damit bereits im Achtelfinale, wo sie es mit Carla Suarez Navarro (ESP) zu tun bekommt.

LAOLA Meins

Serena Williams

Verpasse nie wieder eine News ZU Serena Williams!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare