Sharapova verzichtet auf Wimbledon-Wild-Card

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Maria Sharapova wird keine Wild Card für das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon beantragen, dies bestätigt die 30-jährige Russin auf ihrer Homepage. Zudem kündigt sie an, dass sie das Qualifikationsturnier spielen wird.

Die Wimbledonsiegerin von 2004, die eine 15-monatige Dopingsperre hinter sich hat, hat als aktuelle Nummer 211 der Weltrangliste keinen Startplatz im Hauptbewerb sicher, aber in bisher drei Turnieren genügend Punkte für die Teilnahme an der Qualifikation gesammelt.

Von den Veranstaltern der kommenden French Open (ab 28. Mai) war Sharapova vor wenigen Tagen eine Wild Card mit Hinweis auf ihre Rückkehr nach einer Dopingsperre verwehrt worden.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Sturm-Coach Foda versteht Abgang von Sascha Horvath

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare