Federer schaltet auch Willis-Kumpel aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Roger Federer gibt sich in der dritten Runde von Wimbledon keine Blöße. Der siebenfache Gewinner des traditionsreichsten Tennis-Turniers der Welt fertigt unter geschlossenem Dach Daniel Evans in 1:26 Stunden mit 6:4, 6:2 und 6:2 ab.

Der Brite gilt justament als guter Kumpel von Marcus Willis, für den mit dem Zweitrunden-Match gegen Federer (0:6,3:6,4:6) ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen ist.

Federer trifft nun entweder auf Steven Johnson (USA) oder Grigor Dimitrov (BUL).

Dieser Regen...

Der ständige Regen der vergangenen Tage hat dazu geführt, dass das Grand-Slam-Turnier auch am normalerweise spielfreien ersten Sonntag fortgesetzt wird.

Diesen Beschluss teilen die Veranstalter am Freitagabend mit. Erst zum vierten Mal - nach 1991, 1997 und 2004 - wird dieses Jahr am sogenannten "Middle Sunday" gespielt.

LAOLA Meins

Roger Federer

Verpasse nie wieder eine News ZU Roger Federer!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare