Sharapova auch bei Vereinten Nationen unten durch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Weitere Konsquenzen für Maria Sharapova nach ihrer Doping-Beichte: Der russische Tennis-Star verliert seinen Status als Goodwill-Botschafterin der Vereinten Nationen (UN).

Dies sei eine vorläufige Suspendierung, zumindest solange die Ermittlungen laufen, heißt es in einer Erklärung.

Als Sharapova 2007 zur Sonder-Botschafterin ernannt wurde, um gegen die Armut in der Welt zu kämpfen, spendete sie gleich 100.000 Dollar an das UN-Entwicklungsprogramm UNDP.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare