Die (Tennis-)Welt staunt über Dominic Thiem

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach seinem Halbfinal-Einzug bei den French Open schwärmt die (Tennis-)Welt über den sensationellen Erfolgslauf von Dominic Thiem.

"Er ist einer der Leader der neuen Generation", sparte auch der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic, der am Freitag (15 Uhr im LAOLA1-Ticker) gegen den 22-jährigen Niederösterreicher um den Einzug ins Endspiel kämpft, nicht mit Lob.

"Er spielt das beste Tennis seines Lebens, daran gibt es keinen Zweifel. Die Resultate zeigen das", sagte der 10-fache Grand-Slam-Sieger.

 

Djokovic von Thiems Fitness beeindruckt

Besonders beeindruckt war Fitness-Fanatiker Djokovic naturgemäß von der körperlichen Verfassung des jungen Lichtenwörthers: "Er spielt dieses Jahr sehr viel, praktisch jede Woche seit Februar."

"Das ist ziemlich toll für jemanden, der so einen engen Kalender bisher noch nicht hatte", staunt der Serbe, dem nur mehr der Triumph in Roland Garros zum "Grand Slam" fehlt.

Babsi Schett ist "stolz" auf Thiem

Geht es nach Barcelona-Star Gerard Pique stehen Djokovic sowieso schwierige Zeiten bevor: "Thiem ist die zukünftige Nummer eins des ATP-Rankings", ist sich der spanische Team-Verteidiger, der sich selbst vor Ort ein Bild machen konnte, sicher.

"Stolz" zeigte sich auch Barbara Schett über den unglaublichen Erfolgslauf ihres Landsmannes auf ihrem Twitter-Account. "Yupeeee!" jubelte die Tirolerin, die schon davor in einem APA-Interview mit dem Halbfinal-Einzug rechnete.

"Gegen Djokovic hat er jetzt nichts zu verlieren. Novak hat viel Druck, der will unbedingt einmal die French Open gewinnen. Dominic wirkt wahnsinnig reif und erwachsen."

"Vom Tennis her hat er ja die Schläge und das große Ziel war, endlich bei den Grand Slams zuzuschlagen. Es ist toll, wieder jemanden an der Spitze zu haben, der aus Österreich kommt", freut sich Schett, seit einigen Jahren als Eurosport-Moderatorin im Einsatz, auf zukünftige Erfolgsgeschichten.

Internationale Journalisten schwärmen

Auch andere internationale Tennis-Journalisten stimmten ihrer Kollegin bei. "Thiems Vorhand ist einfach gigantisch", staunte Ben Rothenberg von der "New York Times".

Tom Perrotta vom "Wall Street Journal" war vor allem von der mentalen Performance beeindruckt: "Trotz Satzball gegen sich zieht Dominic Thiem nicht zurück. Er gibt Volllgas bei jedem Schlag und holt sich noch den zweiten Satz."

TV-Kommentatorin Mary Carillo jubelt auf dem "Tennis Channel": "Das ist alles, was wir uns erhofft haben". "Einfach nur unglaublich", stimmte ihr Co-Kommentator Justin Gimelstob, seines Zeichens selbst ehemaliger Profi, zu.

 

LAOLA1 hat die interessantesten Kommentare aus der weiten Welt des Netzes zusammengesammelt:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare