Andy Murray führt Briten ins Viertelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty

Mit einem heroischen 7:5,7:6(6),3:6,4:6,6:3-Erfolg über den Japaner Kei Nishikori führt der schottische Superstar Andy Murray Titelverteidiger Großbritannien ins Viertelfinale des Davis-Cups.

Dort bekommen es die Briten vom 15. bis 17. Juli mit Serbien zu tun, das dank Siegen von Novak Djokovic (6:7, 7:6, 4:6, 6:3, 6:2 gegen Mikhail Kukushkin) und Viktor Troicki (6:2, 6:3, 6:4 gegen Aleksandr Nedovyesov) gegen Kasachstan einen 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg umdreht.

Schweizer ohne Stars ohne Chance

Die Italiener feiern gegen die Schweiz ohne Roger Federer und Stan Wawrinka einen 5:0-Erfolg und bekommen es jetzt mit Argentinien zu tun. Die Südamerikaner setzen sich in Danzig gegen Polen mit 3:2 durch.

Auf Guadeloupe feierten die Franzosen ein 4:0 gegen Kanada. Frankreich ist nun Viertelfinal-Gegner der Tschechen.

Die USA holten am Sonntag durch John Isner den entscheidenden dritten Punkt in Australien. Isner bezwang in Melbourne Bernard Tomic 6:4,6:4,5:7,7:6(4). Der 32-fache Cup-Sieger trifft jetzt auf Vorjahresfinalist Belgien oder Kroatien.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare