AufmacherbildFoto: © getty

Thiem zieht in 2. Runde der Australian Open ein

Dominic Thiem steht in der zweiten Runde der Australian Open.

Der 22-jährige Niederösterreicher besiegt in seinem Auftaktspiel den Argentinier Leonardo Mayer in vier Sätzen mit 6:2, 7:6 (6), 4:6, 7:6 (0).

Thiem bekommt es nun in Runde zwei mit dem Spanier Nicolas Almagro zu tun, der den Franzosen Julien Benneteau 6:3, 6:7 (5), 6:3, 7:6 (1) schlägt.

Der an 19 gesetzte Thiem profitiert gegen Mayer besonders von einer starken Service-Leistung. 74 Prozent seiner ersten Aufschläge finden ihr Ziel.

Mayer mit starker Chancen-Verwertung

Mayer kann sich in den ersten drei Sätzen nur zwei Breakbälle erarbeiten. Da der Südamerikaner allerdings auch beide verwerten kann, hält der 28-Jährige aus Buenos Aires das Spiel trotzdem lange Zeit offen.

Im ersten Satz hat Thiem mit Breaks zum 1:0 bzw. 5:2 leichtes Spiel. Im zweiten Durchgang gibt der Schützling von Günter Bresnik zwar eine 5:3-Führung aus der Hand, im Tiebreak hat der Österreicher aber schließlich doch noch das bessere Ende für sich.

Dominic Thiem Leonardo Mayer
Asse 7 8
Doppelfehler 4 5
1. Aufschlag 74% (88/119) 65% (91/139)
2. Aufschlag 58% (18/31) 50% (24/48)
Schnellster Aufschlag 204 km/h 214 km/h
Punkte am Netz 69% (11/16) 81% (17/21)
Breakbälle 44 % (4/9) 50% (3/6)
Punkte als Rückschläger 39% (54/139) 27% (32/119)
Gewinnschläge 34 30
Unerzwungene Fehler 44 58
Gesamtpunkte 141 117

Partie steht kurz auf der Kippe

Im dritten Satz kann Thiem keinen seiner insgesamt drei Breakbälle nützen. Mayer verwertet seinen einzigen zum 5:4 und serviert zum Satzgewinn aus.

Danach steht die Partie kurz auf der Kippe, als sich der Argentinier im ersten Game des vierten Satzes drei Breakchancen erkämpft. Thiem kann aber allesamt abwehren und kontert selbst mit dem Break zum 2:0.

Mayer wehrt Matchball ab

Der Lichtenwörther serviert bei 5:3 bereits auf den Sieg, muss dann allerdings das Rebreak hinnehmen. Bei 6:5 für Thiem kann Mayer noch den ersten Matchball gegen sich abwehren, im Tiebreak des vierten Satzes bricht dann allerdings die Gegenwehr des Weltranglisten-35. Dieses muss Mayer ohne Punktgewinn abgeben.

Im Head-to-Head erhöht Thiem gegen Mayer auf 3:1. Im Vorjahr holte sich der Österreicher beim ATP-Turnier in Nizza mit einem Finalsieg über Mayer den ersten Titel seiner Karriere.

Gegen Almagro hat Thiem bislang nie gespielt. Der 30-jährige Spanier war vor fünf Jahren schon einmal die Nummer neun der Welt, ist nach einer längeren Verletzungspause derzeit allerdings nur auf Position 73 im ATP-Ranking zu finden.

Tamira Paszek macht beim Fotoshooting in Melbourne eine gute Figur. Die besten Pics: Bild 1 von 15 | © GEPA
Tamira Paszek macht in Australien auch abseits des Courts eine gute Figur. Bild 2 von 15 | © GEPA
Bild 3 von 15 | © GEPA
Bild 4 von 15 | © GEPA
Bild 5 von 15 | © GEPA
Bild 6 von 15 | © GEPA
Bild 7 von 15 | © GEPA
Bild 8 von 15 | © GEPA
Bild 9 von 15 | © GEPA
Bild 10 von 15 | © GEPA
Bild 11 von 15 | © GEPA
Bild 12 von 15 | © GEPA
Bild 13 von 15 | © GEPA
Bild 14 von 15 | © GEPA
Bild 15 von 15 | © GEPA

LAOLA Meins

Dominic Thiem

Verpasse nie wieder eine News ZU Dominic Thiem!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Mehr zum Thema COMMENT_COUNT Kommentare
Zum Seitenanfang»