Zwillingsbruder geht als Tennis-Star auf Aufriss

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Zwillingsbruder eines Tennis-Stars zu sein, ist schon eine feine Sache.

Dachte sich zumindest Andraz Bedene, der laut "Mirror" versuchte, sich auf der Flirting-Plattform "Tinder" als dessen Bruder Alijaz, aktuell die Nummer 59 der Welt, auszugeben, um dank Promi-Status den einen oder anderen Treffer zu landen.

Nachdem der 26-Jährige die in Monte Carlo umworbene Dame allerdings nur zwölf Stunden vor dessen angeblichen Duell mit Rafael Nadal um ein Treffen bat, flog der Schwindel auf.

Selfie mit offener Hose

Zuvor bettelte Andraz Bedene, der eigentlich für die Betreuung der Social-Media-Aktivitäten seines Bruders zuständig ist, um Bikini-Fotos und schickte sogar selbst ein Selfie mit offener Hose.

"Das ist verrückt. Andy hat hier eine Linie überschritten", bestätigte der Manager von Bedene die peinliche Aktion. "Es ist eine Sache, sich als Bruder auszugegeben und ein Mädchen abzuschleppen, diese Aktion war aber völlig übertrieben."

"Ich war schockiert"

Ersten Verdacht schöpfte die Frau bereits, als sie bei einer Internet-Recherche entdeckte, dass Aljaz Bedene eigentlich mit der slowenischen Pop-Sängerin Kimalie (siehe Bild) verlobt ist. "Ich war schockiert - der Kerl ist schließlich verlobt und wollte sich hinter dem Rücken seiner Verlobten mit mir treffen."

"Er hat ganz offen darüber gesprochen. Er hat gemeint, dass seine Verlobte nie mit auf Reisen mitkommen will. Deshalb könne er sich auch immer mit anderen Mädchen treffen", berichtet die Dame von den Annäherungsversuchen.

Bedene will Familie gründen

"Von Fußballern hört man ja immer wieder solche Geschichten. Aber von Tennis-Spielern? Ich dachte, dass die mehr Verantwortungsgefühl hätten."

"Sunday People" konfrontierte Aljaz Bedene daraufhin mit diesen Vorwürfen. Dieser war zuerst geschockt, ehe der Groschen fiel. Für den Agenten war es schon zu Beginn relativ klar: "Ich kenne Aljaz seit neun Jahren. Diese ganze Aktion passt nicht zu ihm. Das hat sofort nach Andraz gerochen."

Ob Aljaz Bedene, der vor einem Jahr die britische Staatsbürgerschaft erhielt, seinen Bruder noch einmal an seine Social-Media-Accounts lässt, ist bislang noch nicht bekannt. Derzeit sucht der 26-Jährige gemeinsam mit seiner Verlobten nach seinem Traumhaus.

Ganz nach dem Motto: Kinder statt Tinder!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare