Thiem gibt w.o. - Doppel-Teams siegen

Aufmacherbild
 

Nach dem Semifinal-Einzug in Brisbane (Niederlage gegen Federer) bleibt Dominic Thiem in Sydney ohne Sieg.

Der als Nr. zwei gesetzte Niederösterreicher muss nach Freilos zum Auftakt in Runde 2 gegen Gilles Muller (LUX) beim Stand von 6:7(2) und 2:2 verletzungsbedingt aufgeben.

In Auckland (NZL/ATP-250) gewinnen Julian Knowle und Oliver Marach das Erstrunden-Spiel gegen Estrella Burgos/Ramos-Vinolas (DOM/ESP) 7:6(6), 6:4. Petzschner/Peya (GER/AUT) bezwingen Garcia-Lopez/Marrero (ESP) 7:6(3), 6:3.

Vorsichtsmaßnahme bei Thiem

Im Fall von Thiem handelt es sich jedoch um keine schwerwiegende Verletzung.

Eine Blase am rechten Fuß soll ein Weiterspielen des Niederösterreichers unmöglich gemacht haben.

In Hinblick auf die am Montag startenden Australian Open handelt es sich wohl um eine Vorsichtsmaßnahme des 22-Jährigen, der Start soll nicht in Gefahr sein.

Muller von Thiems Aufgabe überrascht

Es gab keine Anzeichen für dieses Ende des Matches nach einer Spielzeit von 59 Minuten. "Ich habe das überhaupt nicht kommen gesehen, denn er hatte davor nicht nach dem Physio gerufen", wurde Muller auf der Turnier-Homepage zitiert. "Ich war ein bisschen überrascht. Man will nie so gewinnen."

Der 32-Jährige hatte im ersten Satz ein 1:3 egalisiert und das Tiebreak dominiert. Es folgten vier glatte Aufschlagsspiele.

"Ich konnte mich nur noch schwer bewegen"

Thiem hat die Blase seit dem am vergangenen Freitag gegen den Kroaten Marin Cilic gewonnenen Brisbane-Viertelfinale, spielte also schon das dort klar gegen den Schweizer Roger Federer verlorene Halbfinale damit.

"Ich konnte mich nur noch schwer bewegen", erklärte er auf Facebook. "Um meine Situation nicht zu verschlechtern, habe ich beschlossen, das Match vorzeitig zu beenden."

Die Blase werde natürlich behandelt, der 22-Jährige gab sich in Blickrichtung Australian Open optimistisch. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich bis Montag wieder fit bin."

Thiem bleiben nun einige Tage Zeit, um die Beeinträchtigung am Fuß in den Griff zu bekommen. Am Freitag erfolgt die Auslosung für die Australian Open in Melbourne, zu Wochenbeginn stehen die Erstrundenspiele auf dem Programm.

Thiem wird als gesetzter Spieler einen ungesetzten Akteur zugelost bekommen. 2015 schied der nun 22-Jährige in der ersten Runde gegen den Spanier Roberto Bautista Agut in vier Sätzen aus.

Maximal zwei weitere ÖTV-Spieler im Australian-Open-Hauptbewerb

Mittlerweile steht fest, dass außer Team nur maximal zwei weitere ÖTV-Aktive im Hauptbewerb stehen werden. 

Denn am Mittwoch unterlagen die Grand-Slam-Debütanten Michael Linzer dem Australier John-Patrick Smith (16) 4:6,0:6 und Bastian Trinker dem Franzosen Kenny de Schepper (29) 7:6(3),5:7,0:6. Der Spielbetrieb der Qualifikation war wegen Temperaturen um 40 Grad Celsius einige Zeit unterbrochen gewesen.

Dennis Novak schaffte in der Qualifikation für die Australian Open am Mittwoch den Einzug in die zweite Runde. Nach einem 6:3, 6:3 gegen den als Nummer 15 gesetzten Deutschen Dustin Brown geht es am Freitag gegen den Argentinier Marco Trungelliti.

Fix am Donnerstag steigt Tamira Paszek (14/WTA-126.) gegen die 21-jährige Ukrainerin Kateryna Koslowa (WTA-163.) ein. Sollte die Vorarlbergerin gewinnen, wäre auch der weitere Weg der Auckland-Halbfinalistin in das Hauptfeld lösbar.

Tomic souverän weiter

Der topgesetzte Bernard Tomic zieht gegen seinen australischen Landsmann Jordan Thompson (WC) locker mit 6:2, 6:2 in das Sydney-Viertelfinale ein.

Auch Viktor Troicki (SRB-3) mit einem 6:1, 6:4 gegen Tommy Robredo (ESP) und Grigor Dimitrov (BUL-4) durch ein 7:6 (2), 6:4 gegen Pablo Cuevas (URU) stehen in der Runde der letzten Acht.

Andreas Seppi (ITA-5) hingegen muss sich dem französischen Qualifikanten Nicolas Mahut 3:6, 6:1, 3:6 geschlagen geben.

Im Auckland-Achtelfinale gewinnt David Ferrer (ESP-1) gegen Matthew Barton (AUS-Q) 6:2, 6:4.

LAOLA Meins

Dominic Thiem

Verpasse nie wieder eine News ZU Dominic Thiem!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare