Thiem kämpft sich ins Viertelfinale von Acapulco

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem zieht mit einem harterkämpften 6:7 (5), 6:3, 6:4-Erfolg über den Russen Dimitri Tursunov ins Viertelfinale des mit 1,413 Millionen Dollar dotierten ATP-500-Turniers von Acapulco ein.

Für den 22-jährigen Niederösterreicher ist es im zweiten Duell mit dem elf Jahre älteren Russen, der verletzungsbedingt aus den Top 1000 fiel, der ebensovielte Sieg.

Thiem bekommt es nun mit dem an sieben gesetzten Grigor Dimitrov zu tun, der den US-Amerikaner Donald Young 6:3, 6.4 besiegt.

Dimitry Tursunov Dominic Thiem
Asse 2 10
Doppelfehler 3 1
Punkte bei 1. Aufschlag 75 % (43/75) 80 % (42/52)
Punkte bei 2. Aufschlag 54 % (17/31) 60 % (23/38)
Breakbälle 50 % (1/2) 60 % (3/5)
Punkte als Rückschläger (1. Aufschlag) 19 % (10/52) 24 % (14/57)
Punkte als Rückschläger (2. Aufschlag) 39 % (15/38) 45 % (14/31)
Gesamtpunkte 85 93

Unglücklicher Verlauf des ersten Satzes

Dabei verläuft der erste Satz gegen Tursunov aus Thiem-Sicht sehr unglücklich. Der Lichtenwörther gerät mit einem Break schnell mit 0:3 in Rückstand, schafft jedoch das Rebreak und erzwingt ein Tiebreak.

Dort liegt der Weltranglisten-15. selbst schnell mit 3:0 voran, hat auch noch bei 5:4 ein Minibreak Vorsprung, muss dann jedoch doch noch den ersten Satz abgeben.

Thiem dreht die Partie

Trotz der anstrengenden letzten Wochen steckt der Bresnik-Schützling aber nicht auf und kämpft sich zurück in die Partie.

6/7 6/3 6/4 gegen Dmitry Tursunov. Spannende Partie heute, anfangs ist es nicht so ganz rund für mich gelaufen, aber mit...

Posted by Dominic Thiem on Donnerstag, 25. Februar 2016

Thiem nimmt Tursunov mit dem einzigen Breakball des zweiten Satzes den Aufschlag zum 3:2 zu Null ab und serviert danach sicher zum Satzgewinn aus.

Im Entscheidungs-Satz wehrt der Youngster zunächst einen Breakball bei 3:4 ab, ehe schließlich im folgenden Game selbst das entscheidende Break zu machen,

Netto-Punktekonto noch nicht aufgestockt

Für den Viertelfinal-Einzug in Acapulco hat Thiem neben 37.500 Dollar vorerst einmal 90 Weltranglisten-Punkte in der Tasche, die sein Netto-Punktekonto allerdings noch nicht aufstocken, da er aufgrund seiner vielen Erfolge auf ATP-250-Ebene mehr als 90 Zähler einfahren muss.

Mit einem Sieg über Dimitrov, der ihm dann 90 Netto-Punkte bescheren würde, könnte er allerdings noch den Sprung auf Position 14 und damit ein neues Career High schaffen.

Nishikori und Ferrer schon ausgeschieden

In einem möglichen Halbfinale würde es sicher nicht mehr zum Duell mit Kei Nishikori kommen. Der an zwei gesetzte Japaner unterliegt nämlich dem US-Amerikaner Sam Querrey mit 4:6, 3.6. Querrey bekommt es nun mit seinem Landsmann Taylor Fritz zu tun.

 

Der erst 18-jährige Kalifornier schlägt seinen fast doppelt so alten Gegner Victor Estrella Burgos klar mit 6:1, 6:3. Fritz, der als absolutes Top-Talent gilt, wird sich nächste Woche erstmals in die Top 100 der Welt schieben und damit der jüngste Spieler in diesem elitären Kreis werden.

Mit David Ferrer muss sich in Acapulco auch die Nummer eins vorzeitig im Achtelfinale verabschieden: Der routinierte Spanier, der in der Vorwoche in Rio gegen Thiem verlor, unterliegt dem Ukrainer Aleksandr Dolgopolov mit 4:6, 4:6.

Marach/Martin siegen auch in Acapulco

Erfolgreich agiert dafür wieder Oliver Marach im Doppelbewerb: An der Seite des Franzosen Fabrice Martin gewinnt der Steirer sein Auftaktmatch gegen Jeremy Chardy (FRA) und Leander Paes (IND) klar mit 6:2, 6:4.

In der vergangenen Woche gewannen Marach/Martin das ATP-250-Turnier in Delray Beach.

Davis Cup: Wie endet Portugal-Österreich?


LAOLA Meins

Dominic Thiem

Verpasse nie wieder eine News ZU Dominic Thiem!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare