Aufmacherbild

Thiem gegen Federer ohne Chance

Dominic Thiem scheitert im Halbfinale des ATP-250-Turniers von Brisbane an Roger Federer.

Der 22-Jährige muss sich der Schweizer Legende nach nur einer Stunde mit 1:6, 4:6 geschlagen geben. Im ersten Satz zieht Federer auf 5:0 davon, ehe Thiem erstmals anschreibt. Im zweiten Durchgang gelingt dem Niederösterreicher zwar ein Break, muss sein Service aber gleich zweimal abgeben.

Federer trifft im Finale auf Milos Raonic (CAN/4), der Bernard Tomic (AUS/7) mit 7:6 (5), 7:6 (5) in die Knie zwingt.

Katastrophaler Start

Thiem legt im ersten Duell mit Federer einen katastrophalen Start hin. Die Nummer 20 der Welt hält in den Ballwechseln zwar gut mit dem 17-fachen Grand-Slam-Sieger mit, kassiert aber gleich bei seinem ersten Aufschlag-Game das Break zum 0:2.

"FedEx" legt ein zweites Break nach und zieht auf 5:0 davon, ehe Thiem erstmals anschreibt. Nach nur 22 Minuten holt sich der Schweizer den Satz mit 6:1.

Auch im zweiten Durchgang kommt der Niederösterreicher gleich zu Beginn unter die Räder und kassiert ein Break zum 0:1.

Zwei Lichtblicke

Diesmal schlägt er aber zurück und holt sich das Re-Break zum 1:1. Nach einigen starken Games folgt der Knackpunkt: Beim Stand von 3:3 agiert Thiem bei eigenem Aufschlag fahrlässig und kassiert promt erneut ein Break.

Der Lichtenwörther will sich in Folge nicht mit einem erneuten Aufschlag-Verlust aus Brisbane verabschieden und wehrt beim Stand von 3:5 einen Matchball ab. Federer behält die Nerven und serviert sicher aus.

"Mein bestes Match des Turniers"

Das klare Resultat spiegelt nicht die knappen Ballwechsel und den engen Spielverlauf wider. Thiem hält gut mit, vor allem von der Grundlinie agiert er stark. Federer brilliert jedoch immer wieder mit Glanzschlägen und erinnert an seine besten Zeiten.

"Es war das beste Match des Turniers", analysiert der 34-Jährige nach dem Duell mit dem Österreicher. "Ich habe den Ball wirklich gut getroffen."

"Es ist toll, hier zum dritten Mal im Finale zu stehen. Das ist ein sehr guter Start in die Saison."

Für Thiem geht es vor den Australian Open (18.-31. Jänner) zum ATP-250-Turnier nach Sydney. In der größten Stadt Australiens ist der 22-Jährige an Nummer zwei gesetzt und hat in der ersten Runde ein Freilos. Im Achtelfinale bekommt er es entweder mit Borna Coric (CRO) oder Gilles Muller (LUX) zu tun.

LAOLA Meins

Dominic Thiem

Verpasse nie wieder eine News ZU Dominic Thiem!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Roger Federer

Verpasse nie wieder eine News ZU Roger Federer!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Mehr zum Thema COMMENT_COUNT Kommentare
Zum Seitenanfang»