Thiem vor Dimitrov-Duell: "Großer Entertainer"

Aufmacherbild Foto: © getty

Für Dominic Thiem geht die Süd- und Mittelamerika-Tournee in der Nacht auf Freitag in die nächste Runde.

Im Viertelfinale des ATP-500-Turniers von Acapulco trifft der 22-jährige Niederösterreicher erstmals auf Grigor Dimitrov (nicht vor 3 Uhr MEZ). 

Thiem erwartet sich gegen den oft als "Mini-Federer" bezeichneten Bulgaren ein echtes Tennis-Schmankerl: "Grigor ist ein großartiger Entertainer. Für die Zuschauer sollte es ein spaßiges Match werden und für uns wird es das hoffentlich auch sein."

Eines steht auf jeden Fall jetzt schon fest: Den Wechsel von Sand auf Hartplatz hat der Schützling von Günter Bresnik, der in diesen Wochen allerdings von Joakim Nyström vertreten wird, perfekt gemeistert.

Erfolgreicher Belagwechsel

Nach seinem relativ souveränen Auftaktsieg über den Bosnier Damir Dzumhur (ATP 95) holte sich Thiem bei dem fast zwei Stunden dauernden Drei-Satz-Erfolg über Dimitry Tursunov weitere wichtige Matchpraxis auf Hardcourt.

"Es war ein wirklich harter Kampf. Am Anfang habe ich vielleicht etwas zu schlampig agiert, was aber wahrscheinlich auch etwas am Belagswechsel liegt. Auf Hartplatz muss man doch anders spielen als auf Sand", meinte Thiem, der in der Vergangenheit auf einem neuen Untergrund immer wieder leichte Anlaufprobleme hatte.

"Ich bin sehr froh, dass ich mich hier weiter gekämpft habe. Das habe ich wohl auch dem zuletzt gewonnenen Selbstvertrauen zu verdanken", sagte der Sieger von Buenos Aires und Halbfinalist von Rio de Janeiro.

Für Ranking-Verbesserung braucht es weiteren Sieg

Erfolge, die ihn im aktuellen ATP-Ranking auf Position 15 und damit auf ein neues Career High nach vorne spülten. Der Viertelfinal-Einzug in Mexiko macht sich vorläufig aber noch nicht in der Weltrangliste bemerkbar bzw. hat nicht einmal Auswirkungen auf sein Punktekonto.

Seine schlechtesten noch in seiner Punkte-Wertung befindlichen Ergebnisse sind nämlich die beiden Halbfinali-Einzüge in Brisbane und St. Petersburg, die beide ebenfalls jeweils 90 Zähler wert waren.

Bei einem Halbfinal-Einzug in Acapulco würde Thiem insgesamt 180 bekommen, womit er sein Netto-Punktekonto um 90 Punkte aufstocken könnte. Dadurch könnte er sich in der kommenden Woche auf Position 14 verbessern.

Turniere in Thiems Punkte-Wertung

Datum Turnier Runde Punkte
8.2.2016 Buenos Aires Sieg 250
27.7.2015 Gstaad Sieg 250
20.7.2015 Umag Sieg 250
18.5.2015 Nizza Sieg 250
4.1.2016 Brisbane Halbfinale 90
21.9.2015 St. Petersburg Halbfinale 90

Aus der Wertung fallende Turniere

Datum Turnier Runde Punkte
22.2.2016 Acapulco ? 90
3.8.2015 Kitzbühel Halbfinale 90
26.10.2015 Basel Achtelfinale 45
27.4.2015 München Viertelfinale 45

Dafür benötigt es freilich eine starke Leistung gegen Dimitrov, der nicht umsonst seit Jahren als einer der kommenden Stars auf der Tour gehandelt wird, bislang aber noch nicht den ganz großen Durchbruch schaffte. "Ich hoffe, dass ich mich gut fühle und fit sein werde. Ich glaube, dass es ein großartiges Match werden wird", ist Thiem überzeugt.

Dimitrov nach privaten Troubles auf dem Weg zurück

Nach einem durchwachsenem Jahr 2015 scheint nämlich auch Dimitrov wieder zurück zu alter Stärke zu finden.

Nachdem er 2014 erstmals den Sprung in die Top Ten schaffte und sogar auf Position acht des ATP-Rankings zu finden war, kam bei dem heute 24-jährigen Bulgaren nämlich etwas Sand ins Getriebe. Aufgrund durchwachsener Ergebnisse rutschte er beinahe aus den Top 30, derzeit ist er die Nummer 26 der Welt.

Mit ein Grund für das sportliche Tief könnte das Liebesleben gewesen sein, das im Vorjahr etwas turbulent verlief. Nach einem angeblichen Techtelmechtel mit Playboy-Model Nikoleta Lozanova, die mittlerweile die neue Freundin von Real-Star Cristiano Ronaldo sein soll, zerbrach die langjährige Beziehung mit Maria Sharapova.

Nikoleta Lozanova soll die neue Freundin von Superstar Cristiano Ronaldo sein. LAOLA1 hat die besten Pics des Playmates:

Bild 1 von 18
Bild 2 von 18
Bild 3 von 18
Bild 4 von 18
Bild 5 von 18
Bild 6 von 18
Bild 7 von 18
Bild 8 von 18
Bild 9 von 18
Bild 10 von 18
Bild 11 von 18
Bild 12 von 18
Bild 13 von 18
Bild 14 von 18
Bild 15 von 18
Bild 16 von 18
Bild 17 von 18
Bild 18 von 18

Zu Jahresbeginn wurde Pop-Star Nicole Scherzinger in Brisbane in der Spieler-Loge des bulgarischen Feschaks gesichtet. Seitdem scheint es auch sportlich wieder besser zu laufen.

In Brisbane und bei den Australian Open verlor er jeweils erst gegen Roger Federer. In Sydney stand er im Endspiel und vorige Woche in Delray Beach war im Halbfinale Endstation.

 

Einhändiges Rückhand-Duell

Dass Dimitrov weiterhin das Potenzial hat, ganz oben im Ranking mitzumischen und auch das Zeug zum künftigen Grand-Slam-Sieger hat, ist in der Tennis-Szene unbestritten. Seinen Spitzname "Mini-Federer" trägt er schließlich nicht umsonst. Ästethisch steht er auf einer Stufe mit dem Schweizer Tennis-Maestro.

Im Duell gegen Thiem kommt es übrigens zu einer weiteren Besonderheit auf der heutigen ATP-Tour: Sowohl der Bulgare als auch der Niederösterreicher spielen die Rückhand einhändig. Ein Umstand, der vor allem ältere Tennis-Fans bereits jetzt schon mit der Zunge schnalzen lässt.

Christian Frühwald


LAOLA Meins

Dominic Thiem

Verpasse nie wieder eine News ZU Dominic Thiem!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare