Newcombe fordert harte Strafen für Betrüger

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Harte Strafen für Wettebetrüger fordert in der Dienstag-Ausgabe der "Herald Sun" die australische Tennis-Legende John Newcombe.

"Sie sollten lebenslang aus dem Spiel geworfen werden. Es ist wie Krebs. Wenn du es nicht stoppst, breitet es sich weiter aus", erklärt der 71-Jährige, der in seiner Karriere sieben Grand-Slam-Titel holen konnte.

Laut einem Bericht der BBC und Buzzfeed sollen 16 Profis aus den Top 50 in den vergangenen zehn Jahren in Manipluationen verwickelt gewesen sein.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare