Murray zeigt Ferrer Grenzen auf

Aufmacherbild
 

Andy Murray ist erfolgreich in das ATP World Tour Finale in London gestartet.

Der an zwei gesetzte Brite setzt sich nach 1:30,29 Stunden gegen den an Nummer sieben gesetzten Spanier David Ferrer mit 6:4, 6:4 durch. Murray, zum achten Mal in Folge beim Tour-Finale dabei, reicht im ersten Satz ein Break. Im zweiten liegt er bereits 0:2 zurück, ehe er Ferrer doch noch zwei Mal den Aufschlag abnimmt und seinen 69. Saisonsieg feiert.

Ein Sieg fehlt ihm, um als Nummer 2 der Welt zu überwintern.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare