Murray zieht Kopf aus der Schlinge

Aufmacherbild Foto: © getty

Andy Murray entgeht beim ATP-Masters-1000 in Monte Carlo knapp einem Aus im Achtelfinale.

Der als Nummer zwei gesetzte Schotte ringt Benoit Paire in 2:33 Stunden mit 2:6, 7:5, 7:5 nieder.

Dabei sieht im zweiten Satz alles nach einer Überraschung durch den Franzosen aus. Doch Paire kann einen Breakball zum 5:2 nicht nutzen und gibt den Satz in Folge mit einem Aufschlagverlust zum 5:7 ab.

Im hart umkämpften dritten Durchgang hat Murray die besseren Nerven. Ein Doppelfehler des Franzosen beendet die Partie.

Murrays Viertelfinal-Gegner Milos Raonic (10) hat gegen Damir Dzumhur (BIH) ebenfalls hart zu kämpfen. Der Kanadier ringt den Qualifikanten in 2:32 Stunden mit 6:3, 4:6, 7:6 (5) nieder.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare