Bitteres Aus für Thiem im Monte Carlo

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem scheidet im Achtelfinale des ATP-1000-Turniers von Monte Carlo aus.

Der 23-jährige Niederösterreicher unterliegt David Goffin (BEL/10) mit 6:7(4), 6:4, 3:6. Im ersten Durchgang vergibt Österreichs Nummer eins bei eigenem Aufschlag einen Satzball und verliert den Satz schließlich im Tie-Break. Im Entscheidungssatz führt der Lichtenwörther bereits mit Break 3:2, ehe der Faden reißt.

Im Head-to-Head liegt Thiem gegen "Angstgegner" Goffin nun schon 3:6 zurück.

Spiel der vergebenen Chancen

Im ersten Satz schlägt Thiem beim Stand von 5:4 bei eigenem Aufschlag einen Satzball, Goffin schafft das Re-Break. Es geht in den Tie-Break, wo der Belgier die Oberhand behält.

Der Schützling von Günter Bresnik lässt sich davon nicht beirren und startet mit einem Break zum 1:0 in den zweiten Durchgang. Er bringt sein Service souverän durch und verwertet seinen ersten Satzball zum Ausgleich.

Im Entscheidungssatz sieht es zunächst gut für Thiem aus. Gleich im ersten Game wehrt er einen Breakball gegen sich ab und schafft seinerseits das Break zum 3:2. Dann reißt jedoch völlig der Faden. Österreichs Aushängeschild kassiert gleich darauf das Re-Break und hadert lautstark. Sein nächstes Aufschlaggame gibt Thiem zu null ab, Goffin serviert zum Sieg aus.

Textquelle: © LAOLA1.at

Youth League: Xaver Schlager gegen FC Barcelona nicht dabei

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare