Erstrunden-Pleite für Gerald Melzer in Moskau

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Für Gerald Melzer ist beim ATP-250-Turnier in Moskau in der ersten Runde Endstation.

Der 26-Jährige muss sich bei dem mit 717.250 Dollar dotierten Hartplatz-Event zum Auftakt dem Tschechen Lukas Rosol mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben.

Sein neun Jahre älterer Bruder Jürgen trifft nach überstandener Qualifikation in der ersten Runde am Dienstag (5. Partie nach 12.00 Uhr MESZ) auf den an Nummer sechs gereihten Spanier Pablo Carreno Busta.

Im Head-to-head liegt der Österreicher nach einem Sieg in Düsseldorf 2014 mit 1:0 vorne. 

Vierte Erstrunden-Niederlage auf der Tour

Der Weltranglisten-71. Gerald schied in Moskau bei seinem fünften Saisonantreten im Hauptbewerb auf der Tour zum vierten Mal in der ersten Runde aus.

Nur in Kitzbühel hatte der zuletzt in Marokko bei einem Challenger-Turnier erfolgreich gewesene Linkshänder mit dem Semifinaleinzug richtig aufzeigen können. Gegen Rosol wäre im ersten Satz mehr möglich gewesen, lag Melzer doch mit Break schon 4:2 voran.

Der 31-jährige Ranglisten-93. schaffte aber zum 5:5 das Rebreak und nahm Österreichs Nummer zwei zum 7:5 noch einmal den Aufschlag ab. Der zweite Satz war dann eine ziemlich klare Angelegenheit für Rosol, der da zwei Breakbälle verwertete, selbst keinen einzigen zuließ und das Premierenduell mit Melzer somit für sich entschied.

Für Gerald Melzer ist das Turnier aber noch nicht vorbei, er tritt mit dem Weißrussen Aliaksander Bury im Doppel an und hat da ebenfalls am Dienstag seinen Einsatz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare