Thiem im Endspiel gegen Almagro

Aufmacherbild

Dominic Thiem bekommt es im Finale des ATP-250-Turniers in Buenos Aires mit Nicolas Almagro zu tun.

Der 30-jährige Spanier setzt sich im Semifinale mit 6:4, 7:5 gegen seinen Landsmann David Ferrer, bei dem mit 523.470 Dollar dotierten Event an zweiter Stelle gesetzt, durch.

Der 22-jährige Niederösterreicher hat sehr gute Erinnerungen an die ehemalige Nummer neun der Welt: In der zweiten Runde der Australian Open fegte er Almagro mit 6:3, 6:1, 6:3 vom Court.

Für Thiem wäre es der vierte Titel auf der ATP-Tour. Bislang konnte er drei seiner vier Endspiele für sich entscheiden. In Nizza, Umag und Gstaad sicherte er sich im Vorjahr die Trophäen, lediglich bei den Generali Open in Kitzbühel 2014 musste er sich im Finale dem Belgier David Goffin geschlagen geben.

Im Ranking dürfte sich der Lichtenwörther selbst bei einem Triumph nicht verbessern. Das Live-Ranking spuckt ihn auch bei einem Final-Sieg mit 1930 Punkten weiterhin auf Position 19 aus, auf Platz 18 (Roberto Bautista Agut/ESP) und 17 (David Goffin/BEL) würden dann jedoch nur noch 5 bzw. 40 Punkte fehlen.

Das Endspiel steigt heute (Sonntag) nicht vor 18 Uhr MEZ.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare