Thiem erkämpft sich Duell mit Nadal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem muss auch in der 2. Runde des ATP-1000-Turniers von Monte Carlo über drei Sätze gehen.

Wie schon in der ersten Runde gegen Jan-Lennard Struff (GER) kämpft sich Österreichs Nummer eins nach Satzrückstand zurück und setzt sich gegen den japanischen Qualifikanten Taro Daniel mit 4:6, 6:2, 6:0 durch.

Im Achtelfinale kommt es zum Duell mit Rafael Nadal. Der an Nummer fünf gesetzte Spanier bezwingt Aljaz Bedene (GBR) mit 6:3, 6:3. Im Head-to-Head steht es 1:1.

Ab Satz zwei dominant

Die Partie beginnt für den 22-jährigen Niederösterreicher nicht nach Wunsch. Im ersten Durchgang hat er Probleme. Zwar gelingt ihm ein Break, er muss seinen Aufschlag aber gleich zweimal abgeben.

Im zweiten Satz präsentiert sich Thiem von einer anderen Seite: Er lässt keinen einzigen Breakball zu und verwertet selbst beide Chancen. Im dritten Satz lässt der Lichtenwörther seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Er macht 26 von 38 möglichen Punkten, Daniel kommt nur auf 12 Punkte.

Nach 1:44 Stunden verwertet die Nummer 14 der Welt seinen vierten Matchball und zieht in die Runde der letzten 16 ein.

Nun wartet Nadal

Dort kommt es morgen (Donnerstag/Zeit noch nicht bekannt) zum dritten Duell auf der ATP-Tour mit Nadal. Das erste Aufeinandertreffen bei den French Open ging 2014 an den Spanier.

Zuletzt besiegte Thiem die ehemalige Nummer eins der Welt jedoch sensationell im Halbfinale von Buenos Aires. In drei Sätzen behielt der Rechtshänder mit 6:4, 4:6, 7:6(4) die Oberhand.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare