Djokovic: "Habe die Lust am Tennis verloren"

Aufmacherbild Foto: © getty

Frühes Aus in Wimbledon, Auftakt-Pleite bei Olympia und Final-Niederlage bei den US Open - bei Novak Djokovic lief es in letzter Zeit nicht ganz rund.

Der Weltranglistenerste offenbart nun den Grund für die Formschwankungen nach seinem French-Open-Triumph Anfang Juni. "Ich habe einen riesigen Druck verspürt und deswegen die Lust am Tennis etwas verloren", gibt der Serbe zu. "Auch die Müdigkeit. Mein Körper ist nicht mehr derselbe wie mit 20. Die vielen Jahre auf dem höchsten Niveau haben ihren Preis."

Aktuell laboriert Djokovic an einer Ellenborgen-Verletzung, weshalb er auf die Teilnahme beim Turnier in Peking verzichtete. Wann er wieder auf die ATP-Tour zurückkehrt, ist ebenso ungewiss wie die Rolle von Trainer Boris Becker in der kommenden Saison.

"Wir werden sehen", beantwortet Djokovic die Frage nach einer Vertragsverlängerung. Eine Entscheidung soll in den kommenden Wochen fallen. 

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare