Thiem: "Das hat keiner erwarten können"

Aufmacherbild Foto: © getty

Nach seinem sensationellen Turniersieg in Stuttgart versuchte Dominic Thiem seinen überraschenden ersten Rasen-Titel etwas zu analysieren: "Bei dem Turnier war ich so stark, weil ich einfach ohne Erwartungen hineingegangen bin. Ich bin mit null Erwartungen hergekommen, weil ich quasi keine Vorbereitungszeit auf Rasen gehabt habe."

Diese Unbeschwertheit war für den 22-Jährigen schlussendlich entscheidend: "Ich war bis auf das Finale in jedem Match sehr entspannt."

"Habe es als Spaß gesehen"

"Ich bin hergefahren und habe es als Spass gesehen, ein bisschen als Entspannungswoche nach der anstrengenden Sandsaison und dass es so aufgeht, hat keiner erwarten können. Dass ich am Ende als Sieger dastehe, ist absolut unwirklich."

Durch die Rasenerfolge rechnet er sich freilich auch für Wimbledon mehr aus. "Natürlich ist auch die Erwartungshaltung bei mir selber gestiegen", betonte Thiem.

Davor wolle er aber auch in Halle (voraussichtlich ab Mittwoch) noch einmal gut spielen, bekräftigte der 22-Jährige. In einer darauf folgenden Trainingswoche möchte er für den Höhepunkt in London weiter an seiner Rasentechnik feilen.

 Von Erschöpfung sei bei ihm trotz der vergangenen Marathonwochen keine Spur, versicherte der Youngster. "Rasen ist eine spezielle Belastung, es macht nicht so müde. Es gibt nicht so lange Rallys. Für das Herz-Kreislauf-System ist es nicht so anstrengend wie auf Sand."

Saisonverlauf "absolut traumhaft"

Der bisherige Saisonverlauf übertreffe seine kühnsten Erwartungen. "Es ist Mitte Juni - schon der vierte Titel, das ist natürlich unglaublich. So wie die Saison verläuft, das ist absolut traumhaft", sagte Thiem.

Eine Fortsetzung in ähnlicher Art und Weise sei schwer zu realisieren. "Noch schwieriger als einer Turniersieg ist, es in den nächsten Wochen zu bestätigen."

Besonders im Fokus hat er die Heimturniere in Kitzbühel (Juli) und Wien (Oktober). "Es wäre ein absoluter Traum, dass ich in Kitzbühel gewinne, in meiner Heimat gewinne. Aber jeder Titel ist extrem schwer, man kann nichts voraussagen oder planen."

So heiß präsentiert sich das tschechische Top-Model auf ihrer Facebook-Seite. 

Bild 1 von 41 | © Facebook

Seit August 2015 ist sie die 24-jährige Tschechin mit Tennis-Ass Tomas Berdych verheiratet.

Bild 2 von 41 | © getty

Wir haben die besten Bilder von Ester Satarova Berdych zusammengesammelt:

Bild 3 von 41 | © Facebook
Bild 4 von 41 | © getty
Bild 5 von 41 | © Facebook
Bild 6 von 41 | © Facebook
Bild 7 von 41 | © Facebook
Bild 8 von 41 | © Facebook
Bild 9 von 41 | © Facebook
Bild 10 von 41 | © Facebook
Bild 11 von 41 | © Facebook
Bild 12 von 41 | © Facebook
Bild 13 von 41 | © Facebook
Bild 14 von 41 | © Facebook
Bild 15 von 41 | © Facebook
Bild 16 von 41 | © getty
Bild 17 von 41 | © getty
Bild 18 von 41 | © getty
Bild 19 von 41 | © getty
Bild 20 von 41 | © getty
Bild 21 von 41 | © Facebook
Bild 22 von 41 | © getty
Bild 23 von 41 | © getty
Bild 24 von 41 | © getty
Bild 25 von 41 | © Facebook
Bild 26 von 41 | © getty
Bild 27 von 41 | © Facebook
Bild 28 von 41 | © getty
Bild 29 von 41 | © getty
Bild 30 von 41 | © getty
Bild 31 von 41 | © getty
Bild 32 von 41 | © getty
Bild 33 von 41 | © getty
Bild 34 von 41 | © getty
Bild 35 von 41 | © getty
Bild 36 von 41 | © getty
Bild 37 von 41 | © getty
Bild 38 von 41 | © getty
Bild 39 von 41 | © Facebook
Bild 40 von 41 | © getty
Bild 41 von 41 | © getty
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare