Thiem: "Glücksgefühle überwiegen Müdigkeit"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Am Mittwoch zog Dominic Thiem mit einem Zwei-Satz-Sieg über Teymuraz Gabashvili (RUS) ins Viertelfinale des ATP-500-Turniers von Halle ein, wo er am Donnerstag (15 Uhr im LAOLA1-Ticker) auf Philipp Kohlschreiber (GER) trifft.

Obwohl der Niederösterreicher seit acht (!) Wochen auf der Tour durchspielt, fühle er sich gut.

"So lange man gewinnt, überwiegen die ganzen Glücksgefühle komplett die Müdigkeit. Aber irgendwann wird die Müdigkeit kommen, wahrscheinlich, wenn ich das nächste Mal verliere."

"Will den schönen Lauf aufrechterhalten"

Jede Serie geht einmal zu Ende, pflegt Thiem normalerweise zu sagen.

"Zurzeit versuche ich einfach, den schönen Lauf aufrechtzuerhalten und alles dafür zu machen, dass ich noch viele solche guten Matches spiele."

Nach dem Turnier werde er zwei, drei Tage ein bisschen weniger machen, da ist ja ein Abstecher samt Schaukampf in Mallorca geplant. Ein Urlaub im Sommer sei einfach nicht möglich. "Es ist ein bisschen mühsam, aber ich denke, das hält man schon aus."

Thiem erwartet "enges Match"

Gegen Kohlschreiber erwartet Thiem "wieder ein sehr enges Match".

"Wir haben beide extrem viele Matches in den Beinen, vielleicht sind wir beide auch ein bisschen müde. Aber die zwei Matches in diesem Jahr waren extrem eng, hätten wahrscheinlich beide auch anders ausgehen können."



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare