49er-WM: Sturm verhindert Wettfahrt

Aufmacherbild
 

Das Wetter macht dem ersten Finaltag der 49er-Segel-Weltmeisterschaft in Buenos Aires einen Strich durch die Rechnung.

Die zuerst startende Silber-Flotte (Plätze 26-61) absolviert den Kurs einmal. Benjamin Bildstein und David Hussl beenden die Wettfahrt auf Platz sechs und werden anschließend in den Hafen zurückgeschickt.

Die Gold-Flotte mit Nico Delle Karth und Nikolaus Resch konnte wegen Windes in Sturmstärke nicht starten. Das österreichische Duo liegt auf dem siebenten Zwischenrang.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare