Greg van Avermaet sprintet Sagan nieder

Aufmacherbild Foto: © getty

Nach der witterungsbedingten Absage der Königsettape der Fernfahrt Tirreno-Adriatico am Sonntag, wird das 6. Teilstück im Sprint entschieden. Der Slowake Peter Sagan (Tinkoff) liebäugelt mit seinem 1. Saisonsieg, wird auf den letzten Metern allerdings vom Belgier Greg van Avermaet (BMC) niedergesprintet.

Der Pole Michael Kwiatkowski (Sky/+2 Sek.) kommt vor Zdenek Stybar (CZE/Etixx-Quick-Step) als 3. ins Ziel. Stybar (+4 Sek.) verliert vor dem abschließenden Zeitfahren die Führung an Van Avermaet.

Die Entscheidung über den Sieg beim Rennen vom Tyrrhenischen Meer an die Adria fällt im 10,1 km langen Kampf gegen die Uhr in San Benedetto am Dienstag.

Spannung vor dem Zeitfahren

Van Avermaet startet mit sieben Sekunden Vorsprung auf Stybar ins Einzelzeitfahren. Sagan liegt vor der Schlussetappe acht Sekunden zurück.

Auf den Plätzen des Gesamt-Klassements folgen Jungels (LUX/+21), Brambilla (ITA/+21), Pinot (FRA) und Reichenbach (SUI/je 28 Sekunden). Kreuziger (CZE/+30), Kwiatkowski (+31) und der Italiener Nibali (+34) komplettieren die Top-10.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare