Quintana holt zweite Etappe nach Jury-Entscheid

Aufmacherbild Foto: © getty

Nairo Quintana gewinnt die zweite Etappe der Tour de Romandie. Der Kolumbianer muss sich bei der Bergankunft zwar im Zielsprint dem Russen Ilnur Sakarin geschlagen geben, doch der Vorjahressieger wird aufgrund eines unfairen Schlenkers von der Rennleitung auf Platz zwei zurückversetzt. Die erste Verfolgergruppe kommt mit 26 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Quintana übernimmt damit auch die Führung in der Gesamtwertung, vor Sakarin (+18s) und dem Spanier Jon Izagirre (+20s).

Pech haben zwei der Mitfavoriten, Richie Porte kann aufgrund von Magenproblemen erst gar nicht an den Start gehen, Chris Froome erleidet 20 Kilometer vor dem Ende einen Defekt und schafft den Anschluss nicht mehr.

Die Österreicher Georg Preidler und Matthias Krizek landen auf den Plätzen 73 bzw. 112 und liegen in der Gesamtwertung schon über elf bzw. 26 Minuten zurück.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare