Quintana feiert wichtigen Sieg

Aufmacherbild
 

Nairo Quintana gewinnt den Schlagabtausch bei der Katalonien-Rundfahrt und trägt sich als dritter Kolumbianer nach Alvaro Mejia (1993) und Hernan Buenahora (1998) in die Siegerliste des Traditionsrennens ein.

Dem Kolumbianer reicht auf der Schlussetappe der 96. Ausgabe mit Start und Ziel in Barcelona ein Platz im Hauptfeld, um seinen Erfolg in trockene Tücher zu bringen. Alberto Contador (Tinkoff/+7 sec) wird hinter dem Movistar-Kapitän Zweiter, Dan Martin (Etixx/+17) komplettiert das Podest.

Für Tour-Titelverteidiger Chris Froome (Sky) bleibt nur der achte Rang, der Brite verliert insgesamt 46 Sekunden auf Quintana.

Eisel steigt aus, Tsatevich siegt

Einen Überraschungssieg am Schlusstag landet der Russe Alexey Tsatevich aus dem Katusha-Rennstall, er verweist seinen Fluchtkollegen Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) auf Platz zwei.

Georg Preidler kommt als bester Österreicher mit den Favoriten um Quintana 14 Sekunden später ins Ziel, auch in der Gesamtwertung wird der Giant-Profi als 54. bester ÖRV-Vertreter.

Riccardo Zoidl (Trek) landet im Endklassement auf Position 62, Felix Großschartner (CCC) wird 92. Bernhard Eisel beendet die Etappe wie 32 weitere Profis, darunter Ex-Weltmeister Philipp Gilbert und Dayer Quintana, nicht.

Die besten Bilder vom Criterium International.

Bild 1 von 17

Thibaut Pinot ist mit zwei Etappen- und dem Gesamtsieg der große Abräumer. Wir zeigen weitere Bilder aus Frankreich:

Bild 2 von 17
Bild 3 von 17
Bild 4 von 17
Bild 5 von 17
Bild 6 von 17
Bild 7 von 17
Bild 8 von 17
Bild 9 von 17
Bild 10 von 17
Bild 11 von 17
Bild 12 von 17
Bild 13 von 17
Bild 14 von 17
Bild 15 von 17
Bild 16 von 17
Bild 17 von 17
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare