Kwiatkowski überrumpelt Sagan

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski entscheidet am Freitag das World-Tour-Rennen E3-Preis in Harelbeke für sich. Der 25-jährige Pole lässt nach 206,4 km auf der Zielgeraden seinen Fluchtgefährten Peter Sagan stehen. Die Weltmeister der beiden vergangenen Jahre haben sich rund 25 km vor dem Ziel gemeinsam abgesetzt.

"Ich wusste, dass er der Stärkere ist, deswegen musste ich ihn ein bisschen überrumpeln", so Kwiatkowski über Sagan, der sich in einem wichtigen Rennen wieder mit Platz 2 begnügen muss.

Der Slowake verliert drei Sekunden auf Kwiatkowski. 2014 hatte Sagan den Halbklassiker in Harelbeke gewonnen, 2013 war er ebenfalls Zweiter geworden.

Auf den weiteren Plätzen folgen Kwiatkowskis britischer Sky-Teamkollege Ian Stannard und der Schweizer Fabian Cancellara an der Spitze der ersten Verfolgergruppe. Am Sonntag steht mit Gent-Wevelgem ein weiteres Eintagesrennen in Belgien auf dem Programm. In den beiden kommenden Wochen warten dann die großen Frühjahrsklassiker Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare