Erste Bergankunft an Herrada

Aufmacherbild
 

Der Spanier Jesus Herrada gewinnt überraschend die erste kleine Bergankunft beim 68. Criterium du Dauphine.

Nach 168 Kilometern mit Ziel in Chalmazal-Jeansagniere rollt der 25-jährige Movistar-Profi zwei Sekunden vor einem großen Verfolgerfeld mit allen Favoriten ins Ziel und feiert seinen ersten Saisonsieg. Patrick Konrad (Bora-Argon 18) büßt 21 Sekunden ein, Michael Gogl (Tinkoff) verliert mehr als 19 Minuten.

Gesamt behält Gogls Teamkollege Alberto Contador die Führung.

Der Spanier liegt weiter sechs Sekunden vor Richie Porte (BMC Racing) sowie 13 vor Chris Froome (Sky) an der Spitze.

Konrad rangiert auf Platz 35, Gogl ist 166.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare