Heimsieg auf 1. Dauphine-Etappe

Aufmacherbild Foto: © getty

Die erste Etappe beim 68. Criterium du Dauphine endet mit einem französischen Sieg.

Nacer Bouhanni aus dem Team Cofidis hat nach 186 Kilometern von Cluses nach Saint-Vulbas die schnellsten Beine und verweist den Belgier Jens Debusschere (Lotto-Soudal) und den Iren Sam Bennett (Bora-Argon 18) auf die weiteren Plätze.

Michael Gogl (Tinkoff) kommt exakt eine Minute hinter den Schnellsten als 159. ins Ziel, Marco Haller (Katusha/+1:39) wird 169. Gesamt behält Alberto Contador (Tinkoff) die Führung.

Der Prolog-Sieger führt sechs Sekunden vor Richie Porte (BMC Racing) sowie 13 vor Tour-Titelverteidiger Chris Froome (Sky).

Bouhanni hat Glück, dass die Jury Gnade vor Recht ergehen lässt. Auf den letzten zwei Kilometern liefert er sich heißes Duelle mit Katusha-Profis und verteilt dabei Kopfstöße. Diese werden allerdings nicht bestraft.

Im Video siehst du den Zielsprint, in dem Bouhanni eine Klasse für sich ist:



Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare