Comeback der Deutschland-Tour für 2018 angesetzt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das Comeback der Deutschland-Tour der Radsportler soll 2018 über vier Tage gehen. In den Jahren danach soll das Rennen, das zuletzt 2008 durch Deutschland gerollt ist, auf eine Woche ausgeweitet werden.

"Wir können uns eine Zukunft des Sports ohne Deutschland nicht vorstellen", betont Tour-de-France-Chef Christian Prudhomme am Dienstag in Ittigen in der Schweiz am Ruhetag der "Großen Schleife".

Die Verträge zwischen den Tour-Organisatoren der Amaury Sport Organisation (ASO) und dem Bund Deutscher Radfahrer sind bereits geschlossen.


Olympia-Athleten offiziell verabschiedet:


Bis 2028 fester Programmpunkt

Die Deutschland-Tour soll bis 2028 fester Programmpunkt des Radkalenders sein. Zunächst vermutlich im zweithöchsten Status, danach als WorldTour-Rennen wie unter anderem die Tour, der Giro d'Italia oder La Vuelta.

1999 war die Deutschland-Tour erstmals wiederbelebt worden. Nach der zehnten Auflage war Schluss. Die Folgen der Dopingaffäre um Jan Ullrich waren zu groß, die ARD als TV-Partner war abgesprungen. 1911 hatte es die erste Deutschland-Tour gegeben. Im vergangenen März war auch noch eine Wiederbelebung der Rundfahrt schon 2017 ein Thema gewesen

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare