Massensturz bei Meersmans Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty

Gianni Meersman feiert bei der diesjährigen Vuelta a Espana seinen zweiten Etappensieg. Der Belgier vom Team Etixx-QuickStep sprintet auf dem 171,3 km langen fünften Teilstück von Viviero nach Lugo vor Fabio Felline (ITA) und Kevin Reza (FRA) zum Sieg.

In den Schlusssprint sind nur wenige Fahrer involviert, nachdem sich rund 500 Meter vor dem Ziel ein Massensturz ereignet. Darwin Atapuma wird durch den Sturz zwar aufgehalten, kann seine Gesamtführung aber verteidigen. Er liegt 28 Sekunden vor Alejandro Valverde.

Platz drei im Gesamtklassement belegt Tour-Sieger Chris Froome (+32 Sek.), der die Etappe auf Platz 14 beendet.

Bester Österreicher war Riccardo Zoidl, der als 90. über die Ziellinie rollte. Als 46. blieb er bester ÖRV-Profi in der Gesamtwertung. Gregor Mühlberger wurde 118., Michael Gogl belegte den 192. und letzten Platz.

Die sechste Etappe der 71. Spanien-Rundfahrt führt am Donnerstag über 163,2 km von Monforte de Lemos nach Luintra Ribeira Sacra.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare