Schlag gegen Fan: Strafe für Froome

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bitteres Nachspiel für Chris Froome nach der achten Etappe der Tour de France.

Wie nachträglich bekannt wurde, ist der Sieger der Pyrenäen-Etappe am letzten Anstieg mit einem Zuschauer aneinandergeraten. Dafür fasst der Brite in Diensten von Sky eine Geldstrafe von 200 Schweizer Franken aus. 

"Er ist direkt neben meinem Kopf gelaufen und hatte eine wehende Fahne bei sich. Es wurde echt gefährlich, er hätte beinahe meinen Lenker berührt, deshalb habe ich ausgeholt und ihn gestoßen", rechtfertigt sich Froome.

Der Tour-Gesamtsieger von 2013 und 2015 appeliert an die Zuschauer an der Strecke, nicht an der Seite der Fahrer mitzurennen. 

"Macht das bitte nicht, gerade für die Fahrer direkt dahinter, wird das wirklich gefährlich", sagt Froome, der sich via Twitter noch bei dem Fan entschuldigte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare