Ehemaliger Dopingsünder betreut Nachwuchs

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Der britische Radsportverband könnte sich mit dieser Aktion in ein schiefes Licht rücken.

David Millar, der 2004 wegen Dopings überführt wurde und 2014 seine aktive Karriere beendete, betreut ab sofort britische Nachwuchsfahrer. Gemäß Verbandsangaben arbeitet er zunächst auf freiwilliger Basis mit den jungen Fahrern in Italien in einem Programm.

Nach seiner EPO-Überführung mutierte der 39-Jährige vom Saulus zum Paulus und gab sich als kämpferischer Anti-Doping-Verfechter aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare